Lohnt sich eine elektrische Babywippe? ▷ Ersetzt diese gut das Wippen?

Letztes Update: 10. September 2021

Eltern verbringen den halben Tag mit Baby auf dem Arm. Das fängt bereits morgens beim Kaffeekochen an. Einhändig wird der Filter eingelegt, das Kaffeepulver eingefüllt und die Hälfte des Wassers findet auch ihren Weg in die Maschine. Die andere Hälfte geht aufgrund des strampelnden Kindes auf dem Arm leider daneben.

Höchste Zeit, über eine Lösung für ein typisches Elternproblem nachzudenken: Wohin mit dem Baby, wenn du die Arme frei haben musst? – Die elektrische Babywippe.

Elektrische Babywippe
Elektrische Babywippe – und du hast die Hände frei für den Haushalt

Warum eine Babywippe Sinn macht

Die Entwicklung im ersten Lebensjahr geht rasant vonstatten. Innerhalb weniger Wochen nehmen die Kleinsten ihre Umwelt immer besser wahr und wollen an ihr teilhaben. Der Stubenwagen wird zu langweilig und die Neugier wächst. Das ist aber nicht das Einzige: Auch das Gewicht des Nachwuchses nimmt rasch zu und fast alle Eltern klagen über Nacken- und Rückenschmerzen.

In Modellen sitzend wie z.B. in Babywippen von 4mybaby.ch, ist das Baby überall dabei und die Hände von Mama und Papa bleiben frei für andere Dinge. Eine Win-Win-Situation für alle.

Wann darf das Baby in der Babywippe sitzen?

Dein Kind ist etwa drei Monate alt, streckt sein Köpfchen aus und möchte nichts um sich herum verpassen? Dann ist es alt genug, um für rund 30 Minuten in einer Babywippe zu liegen. Natürlich unterscheiden sich in einzelnen Fällen diese Angaben je nach Hersteller. Im Großen und Ganzen aber wachsen Babys parallel mit ihrem Interesse an Neuem ins Babywippenalter hinein.

Worauf achten beim Babywippenkauf?

Mit der Entscheidung, eine Babywippe zu kaufen, beginnt die Recherche und die Angebote werden schnell unübersichtlich. Mit diesen Kriterien fällt die Auswahl etwas leichter:

1. Sicherheit

Die Wippe sollte über einen stabilen und festen Stand verfügen. Sie darf nicht kippen, wenn das Baby darin wild strampelt. Mindestens ein Dreipunktgurt, besser noch ein Fünfpunktgurt, sichert deinen Liebling in der Wippe ab. Unbedingt auf TÜV-Siegel achten und Hinweise der Stiftung Warentest.

Achtung: Babywippen gehören auf den Boden. Niemals auf den Tisch oder andere Erhöhungen stellen.

2. Verstellbare Liege- und Sitzpositionen

Unterschiedliche Einstellungen für Liege- und Sitzpositionen schützen das Baby vor Haltungsschäden.

3. Der Bezug der Wippe

Der erste Brei ist besonders aufregend für ein Baby. Es ist eine helle Freude, den Brei mit der Hand vom Löffel zu schlagen oder aus dem Mund heraus zu prusten. Damit Brei-, Milch oder andere Spuren auch wieder beseitigt werden können, ist es ratsam, ein Modell mit einem schadstofffreien, abnehmbaren und waschbaren Bezug zu wählen.

4. Handhabung

Optimal ist es, wenn sich die Wippe in Sekundenschnelle in jedem Raum der Wohnung oder des Hauses aufstellen lässt. Bedenke, dass neben der Wippe ja auch immer noch das Kind mitgenommen werden muss. Idealerweise lässt sie sich sogar einklappen und ist so mit euch unterwegs, etwa zu Besuch bei den Großeltern.

Wichtig: Auch in der Babywippe sollte ein Baby unter keinen Umständen unbeaufsichtigt sein! Ein Gurt an der Wippe ist kein Ersatz für die Anwesenheit eines Erwachsenen.

Welche Vor- oder Nachteile hat eine elektrische Babywippe?

Babys lieben Bewegung, vom leichten Wippen bis hin zu den ersten Hoppe-Hoppe-Reiter-Spielen auf dem Knie. Macht es daher Sinn, eine elektrische Babywippe anzuschaffen?

Vorteile

  • Die Wippe wippt sanft ohne dich – deine Hände sind frei für Anderes
  • Die Bewegungen sind sehr gleichmäßig
  • Zusatzprogramme wie leichte Vibration – so kann das Kind besonders schnell einschlafen
    • Das Baby sollte dennoch nicht zu lange in der Wippe schlafen, sondern umgebettet werden!
  • Zusätzliche beruhigende (Natur-) Geräusche können klangvolle Einschlafhilfen wie die Tranquil Turtle Cloud B ersetzen

Nachteile

  • Elektrische Babywippen haben höhere Anschaffungskosten als mechanische Wippen
  • Sie benötigen Strom oder eine Batterie
  • größer und weniger einfach zu transportieren

Fazit

Babys lieben Wippen! Eine elektrische Babywippe nimmt Eltern ein wenig der Arbeit ab und lässt die Hände frei für anderes. Für euren Nachwuchs wird sie auf jeden Fall zum Hit.

auch interessant

Erstlingsausstattung

Erstlingsausstattung ▷ Essenzielle Baby Erstausstattung

Letztes Update: 24. Oktober 2021 Bevor ein neuer Erdenbürger zur Welt kommt, sollten sich die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*