Was ist pädagogisches Spielmaterial? ▷ Darauf kommt es an

Letztes Update: 10. September 2021

Zur Pädagogik zählen nicht nur Inhalte, die im Rahmen von schulischem Unterricht vermittelt werden, sondern darüber hinaus auch Kompetenzen wir Kreativität, Phantasie, sinnliches Erleben, das Kooperieren und Entdecken, sowie die Entwicklung des eigenen Selbstwerts. Unter pädagogisches Spielzeug oder Spielmaterial fallen deshalb Materialien, die der Entwicklung von Kindern, Jugendlichen aber auch bei Erwachsenen zu Gute kommen und in den jeweiligen Personen das Bedürfnis und die Fähigkeit des Spielens fördern.

Natürlich soll Kindern auch weiterhin die Möglichkeit gegeben sein, sich kreativ mit Alltagsgegenständen auszutoben. Schließlich lassen sich schon allein mit Pappkartons schöne und einzigartige Burgen, Türme oder gar Schlösser bauen und ganz kreative Abenteuer erleben. Dennoch soll daneben auch besonderes und ausgewähltes Spielmaterialverfügbar sein.

Pädagogisches Spielmaterial

 

Welchen Sinn hat diese Eigenkategorie der Spielzeuge? Wozu der pädagogische Hintergrund?

So können mithilfe von Spielmaterialen der Kategorie „Haptik“ und „Motorik“ die Fähigkeiten der eigenen Bewegung, des Tastsinns und des Spürsinns gefördert werden.

Das Erleben, sowohl passiv als auch aktiv, und das aktive Gestalten von Klängen und Tönen helfen bei der Entwicklung des Gehörsinns, des Körpergefühls und der musikalischen Kreativität. Schon mittels einfacher und bunter Musikinstrumente kann für Kinder der Grundstein zur einem unbeschwerten und Neugier-entfaltenden Zugang zur Musik gelegt werden.

Damit auch das Vorstellungsvermögen und die Fähigkeiten zur kreativen Erstellung und Gestaltung physischer Gegenstände und Formen nach den eigenen Vorstellungen nicht zu kurz kommt, wird ebenfalls viel mit Bauen und Formen gearbeitet.

Wo werden die Materialien eingesetzt?

In Abhängigkeit der Altersgruppe oder Spielintention lassen sich die Förderschwerpunkte auch als Koordination, Geschicklichkeit, Ausdauer, Geduld und Selbstwirksamkeit einstufen.

Diese Spielmaterialien richten sich nicht nur an professionelle oder pädagogische Einrichtungen wie Kitas, Horte, Schulen, Beratungsstellen oder Kliniken, und sind auch nicht ausschließlich für den Gebrauch durch Erzieher, Pädagogen, Kinderärzte oder Lehrer vorgesehen, sondern dienen ebenfalls bzw. vor allem auch für die Inanspruchnahme durch Eltern mit ihren Kindern.

Orientierungshilfen für pädagogisches Spielmaterial

Bei der Anschaffung von pädagogischem Spielzeug sollten sich vor allem folgende Fragen gestellt werden:

  • Welche Fähigkeiten fördert das Spielzeug bei Kindern und wie vielfältig ist es einsetzbar?
  • Ist die Gestaltung für Kinder ansprechend bezüglich Farbe und Form?
  • Ist es kindersicher oder bestehen beim Gebrauch potentielle Gefahren?
  • Ist es den Kindern möglich, sich selbständig und ohne Aufsicht damit zu beschäftigen oder benötigen sie gar eine Anleitung/Erklärung?

Für den richtigen Gebrauch selbst bieten folgende Fragen eine Hilfestellung:

  • Ist es altersgerecht?
  • Entspricht es den Interessen des jeweiligen Kindes?
  • An welchen Stellen bedarf das Kind noch etwas Hilfestellung? Wo hat es Schwierigkeiten?

Spielideen nach Emmi Pikler

Tolle Spielmaterialien mit pädagogischem Wert bieten unter anderem die von der Kinderärztin Emmi Pikler inspirierten Spielsachen. Pikler Spielmaterial leistet einen wertvollen Beitrag zu der selbstständigen motorischen Entwicklung eines Kindes. Der Hintergedanke für dieses Spielmaterial ist jener, dass sich selbst die kleinsten Kinder bereits in der Lage befinden, motorische Herausforderungen aus eigenem Antrieb zu bewältigen, was durch eben dieses Spielzeug gefördert werden soll.

Die Spielsachen sind deshalb geprägt von den folgenden Eigenschaften:

  • Sie sind offen und schlicht und lassen der eigenen Phantasie und Kreativität des Kindes damit mehr Freiraum zur Entfaltung.
  • Sie sind einladend und wecken im Kind die Neugier, das Unbekannte erforschen und das Erlebte nachspielen zu wollen.
  • Und sie sind einfach: schlicht und natürlich gehalten, aus Stoffen, die sich nicht nur gut anfühlen, sondern dem Kind ermöglichen, eigene Erfahrungen mit allen Sinnen zu machen. Besonders gut eigenen sich hierfür Materialien wie Holz und Jute, Schafswolle oder Baumwolle, und mitunter auch härteres Material wie Edelstahl.

Hier noch eine kleine Info zu Emmi Pikler:

auch interessant

Harter Bauch in der Schwangerschaft – Ursachen & Linderung

Letztes Update: 26. März 2020 In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft, insbesondere im letzten Drittel, kann …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*