Home / Schwangerschaft / Schnell schwanger werden – So steigerst du die Wahrscheinlichkeit

Schnell schwanger werden – So steigerst du die Wahrscheinlichkeit

Grundvoraussetzung um schwanger zu werden und für eine unproblematische Schwangerschaft ist die individuelle gesundheitliche Verfassung der Frau mit Kinderwunsch bzw. der werdenden Mutter. Ernährt sich eine Frau mit Kinderwunsch gesund, ist regelmäßig körperlich aktiv und verzichtet auf Alkohol, Nikotin und Drogen, wird sie verhältnismäßig unproblematisch und schnell schwanger werden. Mit steigendem Alter gewinnen in diesem Kontext die ganzheitliche Gesundheit der Frau und ihr individueller Lebensstil zusätzlich an Bedeutung.

Hier greift die Maxime; je später eine Schwangerschaft angestrebt wird, umso bedeutender ist die gesundheitliche Konstitution. Konzentriere dich deshalb unabhängig von deinem biologischen Alter darauf einen gesunden Lebensstil in deinem Leben zu etablieren.

Schnell schwanger werden

Achte auf einen gesunden Lebenswandel…

Bestimmte Risikofaktoren erhöhen maßgeblich die Wahrscheinlichkeit für Komplikationen während der Schwangerschaft oder verhindern eine Empfängnis gänzlich. Übergewicht, eine schlechte Zahn- und Mundgesundheit, Rauchen, Drogenkonsum, Defizite beim Impfstatus, ein gestörtes Scheidenmilieu, mangelnde körperliche Aktivität sowie eine qualitativ minderwertige Ernährung gelten als diesbezügliche Risikofaktoren. Wissenschaftliche Studien beweisen zudem, dass Infektionen in der Intimregion wie die bakterielle Vaginose als einer der bedeutendsten Auslöser für Frühgeburten einzuordnen sind.

Ihren Ursprung hat die bakterielle Vaginose in einer Scheideinfektion bzw. einer Milieustörung im weiblichen Intimbereich. Möchtest du schnell schwanger werden, solltest du mit Hilfe zielgerichteter Maßnahmen positive Voraussetzungen für eine Empfängnis herstellen.

Prüfe den PH-Wert deiner Vaginalflora

Überprüfe regelmäßig den PH-Wert deiner Scheide. Befindet sich dein Scheidemilieu in einem ausgeglichenen, gesunden Zustand, ist der diesbezügliche Wert in einem Bereich zwischen 4 und 4,4 angesiedelt. Übersteigt der Messwert diese Spanne, ist deine Scheidenflora gestört und dein natürlicher Säureschutzmantel im Intimbereich geschädigt. Dies befeuert die Keimbesiedelung in deiner Intimregion, die Komplikationen während der Schwangerschaft begünstigt oder eine Befeuchtung aufgrund eines spermienfeindlichen Milieus unmöglich macht.

Kontrollmessungen sind grundsätzlich 24 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr durchzuführen, da die männliche Samenflüssigkeit den PH- Wert in der Scheide beeinflusst. Die PH- Selbstkontrolle gilt zudem als medizinisches Verfahren zur Vermeidung von Frühgeburten.

Strebe nach einer perfekten Mund- und Zahngesundheit

Klinische Untersuchungen beweisen, dass eine schlechte individuelle Mundgesundheit nachweisbar die weibliche Fruchtbarkeit herabsetzt. Demnach mindert eine Besiedlung der Mundhöhle mit dem Parodontitis- Bakterium Porphyromonas gingivalis die Fertilität und ist als Grund für einen unerfüllten Kinderwunsch identifiziert. Wenn du anstrebst schnell schwanger zu werden, fokussiere dich unbedingt auf eine gewissenhafte, gute Mundpflege und nehme regelmäßig Zahnarzttermine wahr.

Im Rahmen dieser Untersuchungen analysiert der Zahnmediziner umfassend deine Mund- und Zahngesundheit und führt bei Bedarf eine professionelle Zahnreinigung durch. Ergänzend versorgt dich der Experte mit kostbaren Informationen wie du nachhaltig deine Mund- und Zahngesundheit verbessern und somit eine positive Basis für eine Schwangerschaft legen kannst. Generell gilt; eine schlechte Mundgesundheit mindert deine Chancen sowohl auf eine natürliche als auch auf eine erfolgreiche künstliche Befruchtung.

Habe Sex während der fruchtbaren Tage

Damit du schnellstmöglich schwanger wirst, führe insbesondere während deiner fruchtbaren Tage bzw. des Eisprungs den Geschlechtsverkehr durch. Generell hat keine Frau einen gleichbleibenden Zyklus bei dem der Eisprung immer jeweils auf den 14. Zyklustag fällt. Als signifikante Indikatoren für den Eisprung fungieren die Basaltemperatur, die den hormonell bedingten Anstieg der Körpertemperatur belegt sowie die Konsistenzen des Muttermundes und des Zervixschleims. Temperatur- Computer eignen sich als Instrumente zur Bestimmung der Basaltemperatur.

Ernähre dich hochwertig

Eine vitaminreiche, hochwertige und abwechslungsreiche Ernährung dient ebenso als essentieller Baustein für eine erfolgreiche Befruchtung und eine unproblematische Schwangerschaft. Nehme ausschließlich Lebensmittel von bester Qualität zu dir, um bestmöglich von den wertvollen Mikro- und Makronährstoffen der Nahrung zu profitieren und optimale Voraussetzungen zu schaffen damit du schnell schwanger wirst.

Konsumiere in erster Linie Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau, die im Vergleich zu konventionellen Waren einen höheren Gehalt an gesundheitsfördernden Bioaktivstoffen enthalten. Konsumiere verstärkt entzündungshemmende Lebensmittel mit einem hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen und mehrfach ungesättigten Omega 3- Fettsäuren. Natives Hanf- und Leinöl, Leinsamen, Hanfsamen, violettes oder rotes Obst und Gemüse sowie hochwertige Direktsäfte sind hierfür ideal.

Hegst du einen Kinderwunsch, solltest du zudem unbedingt konstant auf eine ausreichende Folsäure- Zufuhr achten. Folsäure unterstützt die Befruchtung und verhindert Fehlbildungen beim Embryo. Eigelb, Leber, Kohl, Spargel, Erbsen und Tomaten weisen beispielsweise einen hohen Folsäure- Gehalt auf.

Beherzigst du alle Tipps, erhöhst du tatsächlich deine Wahrscheinlichkeit schnell und unproblematisch schwanger zu werden.

Mit Google findest du bestimmt schnell viele weitere gute Tipps zur Ernährung und wenn du schwanger geworden bist, zeigen wir dir unter „Was Schwangere essen dürfen“ wie die Ernährung mit Baby im Bauch sinnvoll ist.

Video: 7 Tipps schnell schwanger zu werden

auch interessant

Schmierblutungen

Schmierblutungen – Beginn der Schwangerschaft?

Es wird von Schmierblutungen geredet, wenn es zu sehr leichten Blutungen kommt. Dabei ist die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*