Home / Schwangerschaftstest / Frühester Schwangerschaftstest

Frühester Schwangerschaftstest

Frühester Schwangerschaftstest
Ein frühester Schwangerschaftstest ist folgendermaßen möglich …

Schwanger oder nicht? Wenn es richtig schnell gehen muss mit der Frage nach der etwaigen Befruchtung, hilft dir der folgende Artikel weiter. Nimm dir aber dennoch genügend Zeit, damit du auch den Schwangerschaftstest korrekt durchführst. Der schnellste Weg ist direkt den Urintest zu Hause durchzuführen. Doch es gilt ein nötiges Zeitfenster einzuhalten, denn unmittelbar nach einer möglichen Befruchtung kann noch nichts nachgewiesen werden. Wann also ist ein frühester Schwangerschaftstest konkret möglich? Und was hat es mit dem sogenannten Frühtest auf sich?

Wann SS-Test frühestens möglich?

Ein kurzer und schmerzloser Ausflug in die Chemie ist mal eben nötig. Sollte es zu einem Verschmelzen einer Samenzelle mit einer Eizelle kommen, dauert es etwa 2 Tage bis die befruchtete Eizelle den Weg in Gebärmutter findet. Sodann produziert die Plazenta das zum Wachstum notwendige Schwangerschaftshormon beta-hCG (humanes Choriongonadotropin). Dieses tritt ab 5 Tagen nach der Einnistung vermehrt auf, aber ist dennoch zu gering, um bereits bei einem Schwangerschaftstest nachgewiesen werden zu können.

Nun gibt es zig verschiedene Schwangerschaftstests, die alle eines gemeinsam haben: Sie zeigen dir, in Form eine Strichs oder Kreuzes (je nach Modell), ob eine entsprechende Menge an beta-hCG aus dem Urin gelesen werden kann. So weit, so bekannt! Doch wichtig zu wissen ist, dass nicht alle Tests gleich sensibel sind.

So findest du den frühesten Schwangerschaftstest

Wie gesagt, können die einzelnen Teststäbchen völlig unterschiedlich gut bzw. schnell eine Schwangerschaft analysieren. Anhaltspunkt für quasi hochsensible Tests ist die Angabe der Empfindlichkeit in mIU/ml. Das bedeutet übersetzt die Anzahl der Milli-International Units pro Milliliter und ist die Maßeinheit von Hormonen und hierbei also von beta-hCG im Urin.

Ein Schwangerschaftsfrühtest liegt für gewöhnlich zwischen 10 mlU/ml bis 40 mlU/ml. Je niedriger die Zahl umso sensibler ist das Stäbchen und umso früher weißt du, ob du schwanger bist oder nicht.

Gleichzeitig gilt es einen Blick in folgende hCG Tabelle (Urin) zu werfen. Hier erfährst du am welchen Tagen welcher Test ein sicheres Ergebnis aussagt:

Tage nach Eisprung (ES)hCG MittelwertNormbereich
mIU/ml hCG
Urintest
unsicher
Urintest
sicher
ES + 931,40 – 5,30--
ES + 1051,90 – 13,1010er-
ES + 11178 – 3510er-
ES + 123420 – 5910er-
ES + 135533 – 9125er10er
ES + 148957 – 14025er
ES + 15159100 – 25225er
ES + 16260156 – 43325er
ES + 17433276 – 70625er
ES + 18700473 – 103325er
ES + 19933626 – 138425er

Du kannst dich schon ziemlich gut an die Tabelle halten, denn dabei kommt es nur sehr selten zu Abweichungen. Gründe für eine Abweichung können daher eine Falschberechnung des Eisprungs oder aber eine nicht intakte Schwangerschaft sein.

Mit der hCG-Tabelle ist es also möglich bis 20 Tage nach dem Eisprung zu prüfen, ob schwanger oder nicht. Umgerechnet sind es also etwa 11 Tage nach dem „Ups“, ob es was wird oder nicht. Sind die 20 Tage nach dem Eisprung vorbei so gibt es weitere Anwendungen, wie den Ultraschall beim Arzt, der über eine Schwangerschaft informiert.

Natürlich kann es auch vorkommen, dass du den genauen Zeitpunkt der Einnistung in der Plazenta nicht mehr weißt. Spätestens beim Arzt bekommst du ja eine ziemlich genaue Prognose, jedoch ist es mittlerweile auch mit dem Urintest zu Hause möglich das zu in etwa zu erfahren. Genauer gesagt zeigt dir der Urintest von bspw. Clearblue die Woche an. Sprich da steht dann: 1-2, 2-3 oder mehr als 3 Wochen (seit Empfängnis).