Home / Geburt / Treppenschutzgitter für Krabbelmäuse

Treppenschutzgitter für Krabbelmäuse

Treppenschutzgitter
© Daria Filiminova

Kaum haben die Babys den Dreh raus, wie sie sich nach durch Krabbeln und Robben nach vorne bewegen, beginnt eine ganz neue spannende Zeit. Und das für Eltern und Kind zugleich. Für das Kind bedeutet es grenzenlose Freiheit vom bloßen Liegen uns Schauen hin zum Welt erobern und am Anfang sind allein die 4 Wände schon aufregend und überwältigend für den Forschersinn der Kleinen.

Sicherheit dank Treppenschutzgitter

Wenn das Baby dann mal auf Entdeckungsreise ist, solltest du einige Vorkehrungen treffen, damit es sich nicht weh macht und auch nirgendwo eine Fallhöhe gegeben ist. In dem Zusammenhang sind Treppenschutzgitter eine wunderbare Hilfe, damit dein Nachwuchs sich bedenkenlos auf einem Stock aufhalten kann, ohne dass die Gefahr besteht, dass es Treppen hinabpurzelt. So genießt du als Vater oder Mutter auch entspannter, dass sich das Kleine dann mit einem wesentlich viel mehr selbst beschäftigt. Gut, wenn dann alles soweit abgesichert ist und die gefährlichsten Stellen wie Treppen abgesichert sind.

Zielgruppe Nummer 1 für Treppenschutzgitter sind definitiv die ganz Kleinen, die gerade das Krabbeln gelernt haben. Aber je nach Treppenart ist auch für weitere Jahre sinnvoll, dass die Kids da einen Schutz haben, denn beim Herumtollen wird gerne einmal nicht richtig aufgepasst. Das Treppenschutzgitter sorgt dann dafür der Spielspaß ungebremst bleibt und es nicht zu einem unerfreulichen „Schwups“ kommt.

Die Schutzgitter bestehen aus verschiedensten Materialien: Holz, Metall und Kunstoff. Metallschutzgitter lassen sich leicht reinigen.Holz tut dem Kind etwas weniger weh, wenn es mal gegen das Gitter dotzt. Treppenschutz mit Rollo ist noch eine Alternative, die super Platz spart.

Wie werden Schutzgitter für die Treppe befestigt?

Es gibt grundsätzlich zwei gängige Möglichkeiten, den Treppenschutz anzubringen. Die erste Art sieht so aus, dass ein Absperrgitter fest montiert wird. Sprich es werden Löcher an die Wand gebohrt und der Treppenschutz wird mit Schrauben daran befestigt. Da nun aber nicht jeder ein gebohrener Handwerker ist oder auch eine Flexibilität (siehe unteren Absatz) wahren will, gibt es noch ein Treppenschutzgitter zum Klemmen. Voraussetzung hierfür sind zwei Wände rechts  und links neben der Treppe.

Solltest di dich fragen, wie es wohl an einer freistehenden Wendeltreppe oder Ähnlichem funktioniert so mach dir keine Sorgen. Auch dazu gibt es gute Lösungen, wie Schutzgitter, die direkt am Geländer festgemacht werden können.

Mobile Treppenschutzgitter

Was wirklich sinnvoll ist, sind mobile Varianten eines Treppenschutzgitters. Mit diesen ist es möglich auch, je nach Bedarf die Position zu wechseln. Bewegst du dich bspw. für die Zeit des Kleider Bügelns und Kinderzimmer-Sauber-Machens im 1. Stock hast du das Schutzgitter an der Treppe positioniert. Zu späterer Zeit kannst du diese mobile Sicherheitshilfe dann lösen und unten in der Küche anbringen, damit das Baby im Wohnzimmer spielen kann und du beim Backen mit mehligen Händen nicht das Kind davor bewahren musst in die offene Spülmaschine einzusteigen.

So wie einst für dich Gewissheit über die Entstehung von Leben, also der Schwangerschaftstest wichtig war, kann diese mit Hilfe eines Treppenschutzgitters zu einem wohligen Bauchgefühl führen.

auch interessant

Zwillingsschwangerschaft

Dein Teststäbchen zeigt beim Schwangerschaftstest einen Strich an, doch unter die Lupe genommen (Ultraschall) sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*